Gagaku

Gagaku   (CE-Mod)

 

 

 

 

 

Einleitung & Danksagung

Die Modifikationen

Details & Impressionen

 

 

Einleitung


Im Rahmen der IFA Casecon Championship wurde in diesem Jahr das erste Mal die Kategorie CE-Mods ins Leben gerufen. Wie der Name schon andeutet geht es dabei um umgebaute und modifizierte CE Geräte also alles von der Waschmaschine bis zur Telefonanlage.

Da bereits einige Wochen vor der IFA feststand das wir dort teilnehmen wollten, nahmen wir auch gleich an der Aktion der IFA C3 und Terratec teil. Dabei galt es ein Noxxon iRadio zu modifizieren um dieses später auf der IFA im Rahmen der CE Mods auszustellen.


Begeistert von der Idee orderten wir natürlich direkt ein paar der Radios um sie ein wenig umzugestalten. Unser erstes Radio Projekt sollte sich dabei optisch an unser Projekt Zen anlehnen und sozusagen die Ergänzung zum PC darstellen. 

So war dann auch schnell ein Name für dieses Projekt gefunden: „Gagaku“


Gagaku steht für die traditionelle japanische Hofmusik wie sie bereits seit Jahrhunderten am kaiserlich japanischem  Hof gespielt wird.


Die Modifikationen

Nachdem dann das gute Stück endlich per Post gekommen war machten wir uns auch sofort dran alles auszumessen um dann die ersten Holzleisten vorzubereiten. Anschließend wurde das Radio in alle Einzelteile zerlegt um so an alle Teile heranzukommen die noch modifiziert werden sollten.


Anschließend wurden dann auch direkt der Lautsprecherrahmen mitsamt Gitter und allen Schaltern mit Anlegemilch für Blattgold überzogen, so das wir sie Später mit 2,4 karätigem Blattgold überziehen konnten. Nachdem die Anlegemilch soweit durch getrocknet war, machten wir uns auch sofort daran das Blattgold vorsichtig aufzutragen und die nicht mehr benötigten Reste mit einem Pinsel ab zutragen.
Das Gehäuse des Radios wurde in der Zwischenzeit geschliffen um es dann in einem dunklen Holz Farbton airbrushen zu können. Nachdem der Lack dann soweit ausgehärtet war wurden dann auch direkt die bereits vorbereiteten Holzleisten auf das Gehäuse aufgebracht. 

Abschließend wurden dann alle Einzelteile wieder zusammengesetzt und in das Gehäuse eingebaut. Als letztes I-Tüpfelchen wurden dann noch einige rote Strass Steinchen auf die Schalter bzw. Lautstärkeregelung aufgebracht um so noch einige letzte Details und Akzente zu setzen.

 

Details & Impressionen

 

Da das Radio zusätzlich zum internen Lautsprecher auch die Möglichkeit bietet externe Lautsprecher anzuschließen, entschlossen wir uns noch kurzfristig einen Satz Lautsprecher passend zum Radio zu verzieren.